HOTLINE 06106 - 779 41 73

Nutzen Sie unsere kostenlose telefonische Beratung

Mo-Fr von 9.00-18.00 Uhr
Sa 10.00-18.00 Uhr

Kostenfreier Rückversand

Informieren Sie sich über alle Versandinformationen auf unserer Versandseite

Versandseite

Bis zu 60% Preisvorteil

Entdecken Sie unsere Möbel und unser Geschäftsmodell

Mehr erfahren

HOTLINE 06106 - 779 41 73

Nutzen Sie unsere kostenlose telefonische Beratung

Mo-Fr von 9.00-18.00 Uhr
Sa / So 10.00-18.00 Uhr

Kostenfreier Rückversand

Informieren Sie sich über alle Versandinformationen auf unserer Versandseite

Versandseite

Bis zu 60% Preisvorteil

Entdecken Sie unsere Möbel und unser Geschäftsmodell

Mehr erfahren

Allgemeine Geschäftsbedingungen:

 

§ 1 Geltungsbereich & Abwehrklausel
 

Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Shops (nachfolgend „Anbieter“) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt der Bestellung.
 

Abweichenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich widersprochen. Diese werden nur dann wirksam, wenn sie vom Anbieter ausdrücklich schriftlich bestätigt werden.

 

§ 2 Anerkennung der allgemeinen Geschäftsbedingungen
 

Die nachstehenden Bedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen, sofern nicht ausdrücklich anderweitige Vereinbarungen getroffen worden sind.

 

§ 3 Zustandekommen des Vertrages

§ 3.1.

Die Präsentation der Waren im Internet-Shop stellt kein bindendes Angebot des Anbieters auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben.

Durch das Absenden der Bestellung im Internet-Shop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

Nach Eingabe aller für die Bestellung notwendigen Daten erhält der Kunde noch einmal eine gesonderte Zusammenfassung der eingegebenen Daten, die er im Falle von Fehleingaben mittels des Korrekturbuttons berichtigen kann.

Durch Absendung der Bestellung erkennt der Kunde die gegenständlichen Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an.

Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahmeder Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.

 

§ 3.2. Datenspeicherung

Der Vertragstext wird vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Vertragsschluss nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt.  Eine darüber hinausgehende Zugänglichmachung des Vertragstextes durch den Verkäufer wird dem Kunden ermöglicht. Der Kunde kann mit seinem Login unter www.moebelkultura.de den jeweiligen Status seiner Bestellung jederzeit abrufen und einsehen.

 

§ 4 Widerrufsrecht
 

Stand: Juni 2014

A. Widerrufsrecht
 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (MARG Trading GmbH & Co. KG, Kronbergerstraße 16, 63110 Rodgau, Tel.: 06073 744 81 71, E-Mail: info@moebelkultura.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs
 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind

 

Ende der Widerrufsbelehrung


Allgemeine Hinweise
1) Bitte vermeiden Sie Beschädigungen und Verunreinigungen der Ware. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung mit sämtlichem Zubehör und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück. Verwenden Sie ggf. eine schützende Umverpackung. Wenn Sie die Originalverpackung nicht mehr besitzen, sorgen Sie bitte mit einer geeigneten Verpackung für einen ausreichenden Schutz vor Transportschäden.
2) Senden Sie die Ware bitte möglichst nicht unfrei an uns zurück. 
3) Bitte beachten Sie, dass die vorgenannten Ziffern 1-2 nicht Voraussetzung für die wirksame Ausübung des Widerrufsrechts sind.

 

B. Widerrufsrecht

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.


An 

MARG Trading GmbH & Co. KG mit Sitz in Rodgau
Kronbergerstraße 16
D-63110 Rodgau
Deutschland

Tel.: +49-(0)6073 744 81 71
Fax: +49-(0)6073 744 81 65
E-Mail: info@moebelkultura.de


 


Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*) 
_______________________________________________________

_______________________________________________________



Bestellt am (*) ____________ / erhalten am (*) __________________


________________________________________________________
Name des/der Verbraucher(s)

________________________________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s) 

________________________________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

_________________________ 
Datum 

(*) Unzutreffendes streichen

 

 

 

 

§ 5 Kostentragungsvereinbarung:
 

Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widderrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

 

§ 6 Abweichungen / Lieferzeiten
 

Handelsübliche Farb- und Maserungsabweichungen bei Holz- und sonstigen Oberflächen (z.B. Glas, Marmor, Kunststoff, Furniere etc.) bleiben im Rahmen des für den Vertragspartner Zumutbaren vorbehalten. Ebenso vorbehalten bleiben handelsübliche und zumutbare Abweichungen bei Textilien (z.B. Möbel- und Dekorationsstoffen) hinsichtlich der tatsächlichen Ausführung der gelieferten Ware gegenüber Stoffmustern, insbesondere im Farbton. Technische Änderungen sowie Änderungen in Form, Farbe und/ oder Maße und/ oder Gewicht bleiben gleichfalls im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.

Unsere Angebote sind bis zum Zustandekommen des Vertrages frei bleibend. Teillieferungen in zumutbarem Umfang sind zulässig. Im Falle höherer Gewalt und sonstiger unvorhersehbarer, außergewöhnlicher und unverschuldeter Umstände (z.B. bei Materialbeschaffungsschwierigkeiten, Betriebsstörungen, Streik, Aussperrung, Mangel an Transportmitteln, behördlichen Eingriffen, Energieversorgungsschwierigkeiten und ähnlichem) auch wenn sie bei Vorlieferanten eintreten, verlängert sich, wenn wir dadurch an der rechtzeitigen Erfüllung unserer Verpflichtung gehindert sind, eine etwaige Lieferfrist in angemessenem Umfang. Dies gilt nicht, wenn uns ein Übernahme-, Vorsorge- oder Abwendungsverschulden zur Last fällt.

Wird uns durch die vorgenannten Umstände die Leistung unmöglich oder unzumutbar, so werden wir von der Leistungsverpflichtung frei. Sofern die Lieferverzögerung länger als zwei Monate andauert, ist der Vertragspartner berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und etwa schon geleistete Zahlungen zurück zu fordern. Verlängert sich die Lieferzeit, werden wir von der Leistungspflicht frei oder tritt der Vertragspartner zurück, so kann der Vertragspartner hieraus keine Schadensersatzansprüche herleiten, sofern die vorgenannten Gründe vorliegen.

Auf die vorgenannten Umstände können wir uns nur berufen, wenn wir den Vertragspartner davon unverzüglich benachrichtigen.

Im Falle von Lieferungsverzögerungen verpflichtet sich der Anbieter zur unverzüglichen Information des Kunden nach Kenntniserlangung der die Lieferungsverzögerung begründenden Umstände. Soweit möglich, ist in der Mitteilung die voraussichtliche Dauer der Lieferungsverzögerung anzugeben.

 

 

§ 7 Liefer-, Versandbedingungen und Gefahrübergang
 

7.1 Sofern Vertragspartner des Anbieters ein Unternehmer i.S.d. Vorschriften des BGB ist gilt folgendes als vereinbart:

Erfüllungsort für unsere Verpflichtung ist, soweit nichts anderes vereinbart ist, unser Geschäftssitz. Unsere Lieferungen erfolgen, soweit wir die Versendung übernehmen, gemäß § 447 BGB. Eine Versicherung gegen Transportschäden erfolgt nur auf ausdrücklichen Wunsch, nach schriftlicher Bestätigung und auf Kosten des Vertragspartners.

Vorstehende Regelung gilt nicht für Verträge mit Verbrauchern.
 

7.2 Die Lieferung von Waren erfolgt regelmäßig auf dem Versandwege und an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich.


7.3 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde durch verweigerte Annahme sein Widerrufsrecht ausübt, wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte.


7.4 Grundsätzlich geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware mit der Übergabe an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person über. Handelt der Kunde als Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware am Geschäftssitz des Verkäufers an eine geeignete Transportperson über.


7.5 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht vom Verkäufer zu vertreten ist und dieser mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer abgeschlossen hat. Der Verkäufer wird alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Ware zu beschaffen. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert und die Gegenleistung unverzüglich erstattet.

 

 

§ 8 Zulässige Werbung
 

Der Anbieter kann auf der gelieferten Ware in geeigneter Weise auf seine Firma hinweisen. Der Kunde kann diesem Recht widersprechen, sofern er hieran ein überwiegendes Interesse hat.

 

 

§ 9 Zahlungsbedingungen / Versandinformationen
 

Die vereinbarten Preise ergeben sich aus der Rechnung/ Auftragsbestätigung. Die Mehrwertsteuer wird gesondert ausgewiesen. Grundsätzlich ist das Entgelt für bestellte Ware binnen 10 Tagen nach Eingang der Auftragsbestätigung/Rechnung per Vorauskasse zu entrichten. Überschreitet der Kunde diese Frist, gerät er ohne das Erfordernis einer Mahnung in Verzug.

Die Ablehnung von Schecks behalten wir uns vor. Diskont- und Wechselspesen gehen zu Lasten unseres Vertragspartners und sind sofort fällig.

Verzugszinsen werden mit 8%-Punkten über dem jeweiligen Basiszinssatz berechnet, sofern es sich bei dem Kunden um einen gewerblichen Käufer handelt. Für Verbraucher gilt ein Verzugszinssatz in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz. Die Möglichkeit der Geltendmachung eines etwaigen höheren Verzugsschadens gegen Nachweis des tatsächlichen Anfalls bleibt von dieser Regelung unberührt. Es bleibt dem Kunden unbenommen, den Anfall eines geringeren oder überhaupt keines Schadens zu erbringen.

Für die Dauer des Verzuges des Kunden mit seinen Zahlungsverpflichtungen ist der Anbieter berechtigt, eigene Liefer- und Leistungsverpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis zurück-zuhalten. Er ist weiterhin berechtigt, den Vertragspartner unter Setzung einer angemessenen Frist aufzufordern, die fälligen Zahlungsansprüche aus dem Vertrag zu erfüllen. Im Rahmen der Fristsetzung ist der Kunde von dem Anbieter auf die Folgen der Fristversäumung nochmals ausdrücklich hinzuweisen. Nach fruchtlosem Ablauf dieser Frist ist der Anbieter berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Schadenersatz zu verlangen. Im Übrigen gelten für den Fall des Rücktritts die gesetzlich vorgesehenen Folgen. Mit Gegenansprüchen, die von uns nicht ausdrücklich anerkannt oder rechtskräftig festgestellt sind, ist eine Aufrechnung gegen unsere Forderungen nicht zulässig.

9.1 Die angegebenen Preise des Verkäufers sind Endpreise, d.h. sie beinhalten sämtliche Preisbestandteile, einschließlich der gesetzlichen deutschen Umsatzsteuer. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden bei der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot gesondert angegeben.


9.2. Für Lieferungen innerhalb Deutschlands bietet der Verkäufer folgende Zahlungsmöglichkeiten an, sofern in der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot nichts anderes bestimmt ist:

1. Vorauskasse per Überweisung

2. Kauf auf Rechnung (Billsafe) 

3. Barzahlung bei Abholung

4. PayPal

5. Sofortüberweisung

 

 9.3. Wird für das jeweilige Produkt zusätzlich ein Versand ins Ausland angeboten, hat der Kunde für Lieferungen ins Ausland folgende Zahlungsmöglichkeiten, sofern in der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot nichts anderes bestimmt ist:

1. Vorauskasse per Überweisung

2. Barzahlung bei Abholung

3. PayPal

4. Sofortüberweisung

 


9.4 Barzahlung bei Abholung

1. Ist Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig.

2. Bei Selbstabholung informiert der Verkäufer den Kunden zunächst per E-Mail darüber, dass die von ihm bestellte Ware zur Abholung bereit steht. Nach Erhalt dieser E-Mail kann der Käufer die Ware nach Absprache mit dem Verkäufer abholen. In diesem Fall werden keine Versandkosten berechnet.

3. Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an. Weitere Informationen zu Zöllen finden Sie beispielsweise unter http://ec.europa.eu/taxation_customs/dds/cgibin/tarchap?Lang=DE und zur Einfuhrumsatzsteuer unter http://auskunft.eztonline.de/ezto/Welcome.do sowie speziell für die Schweiz unter http://xtares.admin.ch/tares/login/loginFormFiller.do .
 

§ 10 Prüfung der Ware /Mängelgewährleistung
 

Vermerken Sie bitte bei Eingang der Lieferung offensichtliche Fehler und Mängel auf der Quittung des Lieferdienstes. Bei der Vermutung eines Totalschadens verweigern Sie bitte zudem die Annahme der Sendung. In diesem Fall gelangt die Sendung automatisch zurück zum Absender.

Zur Erhaltung seiner Gewährleistungsrechte im Falle offensichtlicher Mängel hat der Kunde solche dem Anbieter binnen einer Frist von einem Monat mitzuteilen. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zeitpunkt der Absendung der Mängelanzeige. Mängel eines Teils der Lieferung berechtigen nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung, es sei denn, der mangelfreie Teil wäre für den Vertragspartner ohne Interesse.

Handelt der Kunde als Kaufmann i.S.d. § 1 HGB, trifft ihn die kaufmännische Untersuchungs- und Rügepflicht gemäß § 377 HGB. Unterlässt der Kunde die dort geregelten Anzeigepflichten, gilt die Ware als genehmigt. 

Der Anbieter haftet bei Vorliegen eines Mangels nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit sich nicht hieraus etwas anderes ergibt. Für unsere Lieferungen und Leistungen leisten wir Gewähr wegen Mangelfreiheit für einen Zeitraum von 2 Jahren ab Übergabe bei Neuware, für gebrauchte Ware gilt eine Gewährleistungsfrist von einem Jahr als vereinbart. § 476 BGB bleibt hiervon unberührt.

Der Anbieter haftet nicht für Schäden, die der Kunde durch falsche Montage eigenverantwortlich verursacht hat. Treten an den von uns gelieferten Waren oder Leistungen innerhalb der Gewährleistungsfrist Mängel auf, so sind wir zur Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzleistung nach Wahl des Kunden berechtigt. Erst nach zweimaligem Fehlschlagen der Nacherfüllung ist der Vertragspartner berechtigt, nach seiner Wahl entweder eine Herabsetzung der Vergütung (Minderung) zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten ( Wandlung ).
 

§ 11 Schadensersatz, Rücktritt wegen Pflichtverletzung, Garantie
 

Der Anbieter haftet dem Kunden auf Schadenersatz für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, nach den gesetzlichen Vorschriften. Für sonstige Schäden haftet der Anbieter nur wenn sie auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung seinerseits beruhen. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen es sei denn, es handelt sich um Schäden aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Dem Verschulden des Anbieters hinsichtlich einer Pflichtverletzung steht das Verschulden eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Anbieters gleich. In jedem Fall ist die Haftung des Anbieters jedoch auf den vertragstypischen und vernünftigerweise voraussehbaren Schaden begrenzt. Hat der Anbieter eine Pflichtverletzung zu vertreten, so ist der Vertragspartner unter den gesetzlichen Voraussetzungen zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, soweit es nicht um einen Mangel geht. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt.
 

§ 12 Eigentumsvorbehalt


Alle gelieferten Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen gegen den Vertragspartner aus der gesamten Geschäftsbeziehung, gleich aus welchem Rechtsgrund, unser Eigentum (Vorbehaltsware). Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf den anerkannten Saldo, soweit wir Forderungen gegenüber dem Vertragspartner in laufende Rechnung buchen (Kontokorrent- Vorbehalt). Bei schuldhaftem vertragswidrigem Verhalten des Vertragspartners, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, die Vorbehaltsware zurückzunehmen. Der Vertragspartner ist verpflichtet, die Vorbehaltsware gegen die Gefahr des zufälligen Unterganges, insbesondere Diebstahl, Feuer-, Bruch- und Wasserschäden auf eigene Kosten zu versichern und uns auf Verlangen den Abschluss der Versicherung nachzuweisen. Er hat auf seine Kosten Reparatur-, Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten an der Vorbehaltsware durchzuführen, sofern solche erforderlich sind.

Die Abtretung oder Verpfändung von dem Kunden gegenüber dem Anbieter zustehenden Ansprüchen oder Rechten ist ausgeschlossen, sofern der Anbieter nicht schriftlich zustimmt. Zur Zustimmung ist der Anbieter nur verpflichtet, wenn der Kunde ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpfändung nachweist.
 

§ 13 Rechtswahl und Gerichtsstand
 

Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Vertragssprache ist Deutsch.

Gerichtsstand für sämtliche sich zwischen den Parteien aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten ist, soweit es sich bei dem Kunden um einen Unternehmer handelt der Ort unseres Hauptsitzes, Rodgau.
 

§ 14 Salvatorische Klausel
 

Sollten einzelne der vorgenannten Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

 

Impressum

Moebelkultura.de ist ein Angebot der:
 
MARG Trading GmbH mit Sitz in Rodgau
Kronbergerstraße 16
D-63110 Rodgau
Deutschland

Tel.: +49-(0)6073 744 81 71
Fax: +49-(0)6073 744 81 65
E-Mail: info@moebelkultura.de

Geschäftsführer: Kfm. Armen Margaryan & Kfm. Tigran Margaryan
Registernummer: HRB  47972
Steuernummer: 0834460059 ​
Umsatzsteur-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz: DE280776458